Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Es beginnt mit Finger- oder Daumenschmerzen. Dann kommt eine zunehmende Bewegungsstörung dazu. Am Ende kann der Finger oder Daumen nicht mehr selbständig gestreckt oder gebeugt werden. Ursache ist eine kleine Sehnenverdickung, die die betreffende Sehne nicht mehr durch das jetzt zu enge Ringband gleiten lässt.

Abhilfe schafft hier eine Durchschneidung des Ringbandes, damit die Sehne wieder gleiten und der Finger wieder selbständig bewegt werden kann.

Der Eingriff kann meistens in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Eine Blutsperre ist von Vorteil. Der Erfolg kann gleich nach der Operation kontrolliert werden.

Die Hand ist in kurzer Zeit wieder gebrauchsfähig.